Universität Duisburg-Essen Logo

Homepage

Profil

Lehrstuhl „Physik von Transport und Verkehr“ der Universität Duisburg-Essen (UDE) unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Schreckenberg entwickelt und nutzt moderne Verfahren in folgenden Gebieten:

  1. Künstliche Intelligenz.
  2. Mathematischen Modellierung.
  3. Physik, Logistik und Verkehrswesen in den Anwendungsgebieten der Computersimulationen von Fahrzeug-, Personen-, Luft- und Güterverkehr auf der Straße und in der Luft.
Schwerpunkte
  1. Mikroskopischen Simulationen des Mischverkehrs.
  2. Entwicklung und Simulationen eines mikroskopisch basierten Umfeldmodells mit Prädiktion.
  3. Simulationen des Energiebedarf.
  4. Verifikation des LUKAS Szenenkatalogs and Evaluation des LUKAS Gesamtsystems durch mikroskopische Verkehrssimulationen.
Rolle im Projekt LUKAS
  1. UDE wird eine Entwicklung eines mikroskopisch basierten Umfeldmodells mit Prädiktion auf der Basis der mikroskopischen stochastischen Drei-Phasen-Verkehrsflussmodelle durchführen.
  2. Basierend auf der kurzfristigen Prädiktion der Fahrzeuge auf Basis des Modells werden weitere Modelansätze entwickelt, welche berechnen, ob und zu welchem Zeitpunkt der Prognose ein autonomes (automatisiertes) Fahrzeug auf eine vorfahrtberechtigte Straße einscheren kann.
  3. Es wird eine Ausarbeitung des Drei-Phasen-Modells durchgeführt, um realistische Simulationen des Mischverkehrs für alle LUKAS Simulationsszenarien, die im Projekt LUKAS zusammen mit den LUKAS-Partnern definiert werden, zu gewährleisten.
  4. Mit dem Modell soll die Evaluation des LUKAS Gesamtsystems gemäß der Projekt-Zielsetzung nach KPIs und eine Optimierung des Gesamtsystems für die Umsetzung der vereinbarten Use-Cases durchgeführt werden.