Mercedes-Benz Logo

Homepage

Profil

Mercedes-Benz arbeitet an der Entwicklung des autonomen Fahrens in internen und externen Projekten. Das Unternehmen investierte in 2018 fast 7 Mrd. Euro in F&E bei einem Umsatz von 93 Mrd. € mit ca. 110.000 Beschäftigten in Deutschland. Der Fahrzeugabsatz in 2018 betrug ca. 2,3 Mio. Fahrzeuge. Der Fokus von MB iegt auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw und Vans sowie Dienstleistungen. In der CASE-Direktion (Connected, Autonomous, Shared & Services, and Electric) in der Entwicklungs- und Forschungsabteilung arbeiten viele Ingenieure an der automobilen Zukunft dieser Themen.

Schwerpunkte im Bereich des autonomen Fahrens:
  1. Fahrt des Forschungsfahrzeug S500 Intelligent Drive auf der Bertha Benz Memorial Route im August 2013 / Langfristige Entwicklungskooperation mit der BMW Group für das automatisierte Fahren seit Juli 2019 / Pilotprojekt in San Jose mit Level 5 autonomen Fahren im Einsatz seit Dezember 2019
  2. Forschungsprojekt UR:BAN: Untersuchung des innerstädtischen Verkehrs empirisch
  3. Integration von Fahrerassistenzsystemen, z.B. Abstands- und Geschwindigkeitsregelung (verkehrsabhängiges) ACC, vorausschauende Notbremssysteme, Stau- und Spurassistenzsysteme
Rolle im Projekt LUKAS
  1. Energiebedarfsanalysen des Mischverkehrs mit simulierten und gemessenen Verkehrsdaten
  2. Definition von UseCases, Anforderungsentwicklung und System-Design für den urbanen LUKAS-Ansatz
  3. Aufbau und Bereitstellung eines vernetzten Versuchsträger zur Exploration der Umfeldmodelle und des Edge-Computing
  4. Teilnahme an Feldtests in Ulm-Lehr